Recab Vans Shop Riot 2017

Am vergangenen Sonntag machte die Vans Shop Riot Series zum ersten Mal halt im neuen Skills Park in Winterthur.

14 Shop Teams aus der ganzen Schweiz battelten sich um um den Titel „Bestes Schweizer Skate Shop Team“ und um sich für das Europa Finale in Mailand, Italien zu qualifizieren.

Das skate.ch Team zeigte vom ersten Heat an, dass nebst den einzelnen Skills auch der Team flow stimmte.
Bereits in der Quali überzeugten Lino Häfeli, der zurzeit anders abgeht in der Schweiz, Simon Stricker, der momentan international viel an Contest anzutreffen ist und Fabio Martin, einer der überzeugendsten Transition Skater der jetzigen Generation, richtig On sind. Nebst sauberen Backtails am Downrail oder Noseblunts kombiniert mit Transitionskating war fast alles dabei. Doch wohl ausschlaggebend für die Judges war auch der Teamauftrtitt während dem Run.

Das Level war über den ganzen Nachmittag extrem hoch. Auch das Siegerteam aus dem Jahr 2013 & 2014 aus dem Welschen war on fire. Da Shit Skateboards durften auch dieses Jahr wieder im Final mit dabei sein. Gëtan und seine Jungs waren hochgradig motiviert und ready sich den Titel erneut zu holen… Doch eben waren die Locals (besonders Stricki, der den Park mitgebaut hatte) eine Stufe härter unterwegs.
Mit den beiden Doodah Teams aus Bern und Luzern wurde der Final unter den Vier Teams ausgemacht. Wobei das Level noch einmal richtig anstieg und Doodah Bern sich mit einem überzeugenden Heat den 2. Rang vor dem Doodah Team aus Luzern sicherten.

In der Nixon Best Trick Session gab es einige dicke Tricks in der Big Section zu bestaunen.
Am Ende mussten die Judges eine extrem schwierige Entscheidung zwischen Simon Stricker und Jànos Herzog aus Aarau treffen. Jànos konnte die Judges mit einem fetten Big Spin 360 überzeugen und gewann neben CHF 100.- cash eine exklusive Nixon Signature Uhr.

Das skate.ch Team fliegt somit im Oktober an die Finals und kämpft dort um die Europäische Vans Shop Riot Krone!

Die Shop Riot Series geht am 8. Juli in Portugal weiter.

Folge allen Stopps bis zum Finale auf vansshopriot.com.

1. Skate.ch – Fabio Martin, Simon Stricker, Lino Häfeli
2. Doodah, Bern – Jan Hirt, Bastian Wirth, Noel Schärer
3. Doodah, Luzern – Samy Nigg, Lukas Bigün, Oliver Weissmantel
4. Da Shit Skateboards, Geneva – Gaetan Vautier, Jigdral Drakmajapan, Vincent Meynard

Best Trick Jànos Herzog (Home Street Home – Big Spin 360)

Alan Maag

20 Juni of 2017

Vans_SR2017_1200x600

Previous:

Vans Shop Riot 2017 – Subscribe now

release

Next:

Release of issue five

You may also like