Mr. Mini – Review

Wenn ein alteingesessener Musiker wie Reverend Beat man mit seinen Monsters während ihrem Konzert im Anschluss auf den Contest die Skater feiert und ihnen ein riesen Kompliment ausspricht, dann kommt das einer Art Heiligsprechung gleich. Oder zumindest gab der Reverend seinen Segen. Während der ganzen Minisession standen die Musiker im Publikum und man kann davon ausgehen, dass ein Mann der zu Spitzenzeiten mehr als 300 Konzerte im Jahr spielte davon eine Ahnung hat ob jetzt gute Stimmung herrscht oder nicht. Soviel zum objektiven Segen.

Subjektiv gesehen war es einer der besten Mini Sessions, eigentlich Contests überhaupt, der letzten Jahre. Eine gute Mischung aus Locals und Gästen brachte eine Meute zusammen die diese spezielle Mischung aus Ausgelassenheit und Begeisterung für die Jungs auf der Rampe ausgesprochen laut von sich gab. Shouting Moe, eine One Man Show mit Schlagzeug, Gitarre und Verstärker passte seinen Sound grossartig dem Speed der Skater an und steigerte die Stimmung auf Peaks wo die ganze Halle zu beben schien.

Das Format des Contests war simpel. Maximal sechs Leute fuhren zusammen eine Session wobei immer die besten zwei weiterkamen und schlussendlich 6 im Final waren: Döm Müller, Kevin Blaser, Adrien Marco, Stephan Willi, Patrick Meier und Thomas Schumann. Alle Tricks mitzubekommen war nicht möglich, da irgendwie alles zeitgleich passierte. Es gab überall was zu sehen. Und zu trinken. Die Jungs von der Habash Crew und die anderen Locals gaben sich alle Mühe dass alle was zu trinken bekamen und hoffentlich auch im nächsten Jahr wiederkommen. Es sind diese kleinen, gemütlichen Events wie in dieser kleine Ecken Hohlenstein in Glarus, die wirklich speziell sind. Kommt nächstes Jahr auch. Und macht es noch spezieller. Oder einfach um euch segnen zu lassen.

FR Dans une vielle halle en canton de glaris. Mr. mini ouvrais ses portes pour une session incroyable. Avec une one-man-band la session dans cette mini été trop chaude… Voici une petite vidéo et des photos de cettes session.

IT In un piccolo paese del canton Glarona.mr mini apriva le sue porte per una sessione incredibile.con una one man band l’evento era super stiloso.Ecco un piccolo video della sessione.

Finals: Dominik „Döm“ Müller, Kevin Blaser, Adrien Marco, Stephan Willi, Patrick Meier, Thomas Schumann.
Best Trick: Dominik Müller & Thomas Schumann

19 Mai of 2014 by

Previous:

Fabian Dörig – Street Part coming soon

Next:

Mavericks Miniramp Battle – Review

You may also like