Review – Go Skateboarding Day | Zürich

pics by Lukas Mäder

Regen, Regen und immer noch Regen… Es wurde schon eine alternative geprüft… Doch pünktlich um 15 Uhr lachte die Sonne uns an. Perfekter Start in einen Go Skate Day in der Limmatstadt. Nike SB und Doodah luden ein, zahlreich zu erscheinen um so ein neues Obstacle für die Freestyle Halle in Zürich zu ermöglichen. 185 Skater folgtem diesem Wunsch und beteiligten sich am Skate Day.

Der Modus war einfach… Goodiebag abholen mitskaten, Spass haben, noch mehr Grinsen und einfach einen wunderbaren Sonntag zusammen geniessen. Nachdem die ersten noch zögerlich das Brett unter dem Arm trugen, als alle schon vom Doodah in Richtung Gheddo unterwegs waren, brachten sie es doch noch übers Herz und rollten über den noch feuchten Asphalt. Aber eben – Was solls? es war GOSKATEBOARDINGDAY. Also war der ganze Tross gemeinsam auf dem Weg in Richtung Bäckeranlage.

Der Krieger an der Front lotste die Meute durch den Chreis Cheib bis hin zur Becki. Timmey, unser Mann mit dem Megafon, war oft beschäftigt den Namen des Schuhherstellers wiederholt richtig Auszusprechen und die Meute in den Griff zu bekommen, wenn es darum ging die nächste Challenge anzusagen. Doch siehe da, was kaum für möglich gehalten wurde, funktionierte erstaunlich rasch und plötzlich war es im Gheddo Still wie an einer Beerdigung. Nur deshalb, weil Timmey darauf aufmerksam machte, dass Carlos the BAWS ein Nachtessen, ein scheinbar legendäres Pharell Couscous, opferte… Aber nur darum weil Nike 3 Tricks ansagte und für jeden gestickten CHF 250 in die Kasse fliessen würden. Gesagt, getan.

Zürich ist eben auch Sven, Kili und Oli… Sie drei ereldigten den Job suverän. Daher „en guete

Weiter zog der Zug in Richtung Korni. Dort wartete Grill und Bier sowie weitere Challanges. Rapid Fire – total ungefärhlich aber bewaffnet mit ihren Tricks, bombten sie sich raus und legten über 360 doubleflips und 1.30 Meter Ollies auf den Asphalt. Es ging was an diesem Tag. Zürich – Aarau bis Genf waren am oberen Letten anzutreffen. Einfach miteinander Spass haben und skaten dazu noch etwas Knete sammeln um uns selber eine kleine Freude zu bereiten. Denn es kamen CHF 3450.00, 479 leere Bierdosen, 212 verzehrte Würste,1 gebrochener Kingpin und 185 zufriedene Gesichter am Rander der Limmat zusammen.

Zum Abschluss des Tages waren die Locals aktiv. Sie luden im Oopenair-Style zu der Thanks Videopremiere „Yes Papa!“ und das Screening vom neusten Streifen vom Shqipron Bobaj „Rawscene ein“. Kurz nach dem letzten Trick am Screen luden sich die Wolken über Zürich wieder aus… Sie waren geduldig und soweit so nett, dass sie erst warteten bis unser Tag vorbei war.

#GOSKATEEVERYDAMNDAY

#BEWAREOFTHATNOISE

 THANK YOU ALL!!!

 

 

22 Juni of 2015 by

Previous:

Helft den Urnern einen Skatepark zu bekommen!!!

Next:

Never Been Done – Doerig & Zemp

You may also like